Das Vernebeln von ätherischen Ölen für Haustiere

Durch das Vernebeln von ätherischen Ölen in die Luft eines geschlossenen Raumen werden die aromatischen Moleküle ganz natürlich in den Körper eingeatmet. Daher entfaltet das ätherische Öl nicht nur bei unseren Hunden sondern auch bei uns zahlreiche unterstützende, entspannende und das Immunsystem stärkende Reaktionen. Unser Geruchssinn, auch der unserer Fellnasen, ist der einzige Sinn, der direkt mit dem limbischen System des Gehirns- das emotionale Kontrollzentrum - verbunden ist.  Wenn ätherische Öle eingeatmet werden, gehen sie direkt zu dieser Stelle des Gehirns, die Herzfrequenz, Blutdruck, Atmung, Gedächtnis, Stress, Hormonhaushalt und Emotionen reguliert. Deshalb ist es wichtig Öle anzuwenden, die nach therapeutischen Standard hergestellt sind und naturbelassen sind. Diese Qualität ist nicht billig, aber unsere Gesundheit sollte es uns wert sein beim Kauf darauf zu achten. Nach diesen Qualitätsanforderungen hergestellte Öle haben ein unglaubliche Wirkung auf Körper, Emotionen und Geist.

 

Beim Vernebeln werden die Duftmoleküle in mikrofeinen Nebel zerstäubt, wo sie eine lange Zeit in der Luft verbleiben und für jeden der sie einatmet nützlich sind.

Der Vernebler deckt also nicht  nur Gerüche zu, sondern die Moleküle der ätherischen Öle ändern die Struktur der "Stinkbombe"  und neutralisieren sie. Die Weber State University in Utah , USA, hat  darüber hinaus  in einer Studie  nachgewiesen, dass die in der Atemluft befindlichen Mikroorganismen durch das Vernebeln von ätherischen Ölen abgetötet werden. Dieses Wissen ist höchst brisant, denn die Superkeime, die zunehmend Antibiotika resistent werden, macht auch vor unseren Haustieren nicht halt.

 

Der Aroma-Diffuser basiert  auf Wasser. Er ist ein Kaltluft-Diffuser, der das ätherische Öl nicht erhitzt. Ein kleines Ultraschallplättchen bringt das Wasser und das ätherische Öl zum schwingen. Zum Vernebeln wählt man  ätherische Öle, die einerseits zur Desinfektion der Atemluft, andererseits zur Unterstützung körperlicher und mentaler Prozesse , sowie zur emotionalen Unterstützung geeignet sind. 

 

Die Geräte sind im Handel (auch online) gut erhältlich.  Achtet aber beim Kauf darauf das sie aus medizinischen PVC bestehen und für die Verwendung ätherischer Öle geeignet sind. Denn Zitronenöl kann Plastik auflösen. Und Plastik-Mikropartikel will niemand einatmen.  Es gibt sie in allen möglichen Farben, Ausführungen und sogar in der USB Variante für unterwegs. 

 

Wichtig für die Fellnasen, achtet darauf, dass sich Pluto und Co zurückziehen können, falls es ihnen zu viel wird. Beginnt zunächst mit wenigen Tropfen. Zwei, Drei genügen auf ca. 200 ml Wasser und steigert die Anzahl bei Bedarf und Gefallen. Damit die Öle ihre Wirkung entfalten können sollte der Diffuser - wenn nicht anders je nach verwendeten Öl - mindestens mehrmals täglich für 30 Minuten laufen. Bei uns läuft der Diffuser mit Lavendel und Orange im Schlafzimmer bis das Wasser alle ist. Das Gerät schaltet sich allein ab. Das Ergebnis ist ein geruhsamer tiefer und entspannter Schlaf. Sehr hörbar bei meinen Männern  :-))). Wir leben zum Glück auf dem Land!

 

Bitte vernebelt nur qualitativ hochwertiges Öl. Nur 2% der weltweit hergestellten ätherischen Öle entsprechen therapeutischer Qualität! Bei diesen Ölen braucht ihr nur die Dosierung beachten, sie wirken nicht toxisch wie synthetische Öle. 

Unter Rezeptideen findet Ihr Anwendungs- und Mischungsbeispiele die wir selbst ausprobiert haben und für gut befinden. Die Öle dafür findet Ihr im Shop.

Ein entspanntes Wochenende wünschen Euch 

Gabi & Leo🐾🐾

 

 

 

 

   

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Chilling Dog

Inhaberin: Gabriela Kostka

An der Weide 19

21401 Thomasburg

Germany

Fon: +49 (0) 5859 978337

Mobil: +49 (0) 171 3137431

Email: natur@chilling-dog.de

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Chilling Dog Newsletter.



Alle auf dieser Internetpräsenz verwendeten Texte, Fotos und grafischen Darstellungen sind urheberrechtlich geschützt. Sollte Sie Teile davon verwenden wollen, wenden Sie sich bitte an den Seitenbetreiber. Er wird dann gegebenenfalls den Kontakt zum Urheber oder Nutzungsberechtigten herstellen.